Was Kurt Albrecht,Leiter der span. Hofreitschule und F.M. Alexander teilten…

Kurt Albrecht ,der die spanische Hofreitschule in Wien von 1974 bis 1985 leitete,  meinte, dass die Kriterien für den guten Sitz des Reiters die selben sind wie für eine gute Haltung im allgemeinen. Eine konstante Aufmerksamkeit darauf, wie man alltäglich  geht oder steht ist ein excellentes Training für den einen geschmeidigen, ausbalancierten Sitz. Die korrekte, vertikale Ausrichtung des Kopfes und des Rumpfes auf dem Pferderücken ist nicht eine spezielle Haltung, die nur auf das Reiten zutrifft.

Selbst begeisterter Reiter formulierte  bereits F.M. Alexander Jahrzehnte vor Kurt Albrecht, die Bedeutung unseres „Alltagsgebrauchs“ für jedwede Tätigkeit und die Erhaltung unserer Gesundheit.  Am eigenen Leib erfuhr er,  dass unsere alltäglichen, gewohnten Muster uns aus dem natürlichen Gleichgewicht bringen. Ein Mensch ist nicht krumm geboren, sondern er krümmt sich. Das hat verschiedene Ursachen, und Alexander vermutete bereits um 1900, was die Neurowissenschaftler heute bestätigen: Die Kommunikation zwischen Verstand, Gefühl und  Körper bestimmt, wie wir uns verhalten, uns fühlen und uns bewegen.

Wie lernt  und steuert man diese Kommunikation?  Wie verlernt man Gewohnheiten, die diese natürliche Kommunikation stören? Wie wirkt sich das auf mein Pferd aus? Wie kann ich wieder zur natürlichen Koordination zurück finden? Praktische Antworten auf diese Fragen findest Du in allen Workshops und Kursen. Alle aktuellen Termine hier: